Situation

Drei Topmanager verschiedener Firmen treffen sich zum x-ten Mal, um im Rahmen eines Joint Ventures über die Aufteilung ihrer finanziellen Verluste zu diskutieren.

Manager 1 nimmt kein Blatt vor den Mund, beschuldigt die anderen der unsorgfältigen Geschäftsführung, wird immer lauter und schmettert die anderen mit Schimpftiraden nieder. Manager 2 hört geduldig zu, kontert selten und versucht wenn immer möglich zu schlichten. Er will es einfach jedem recht machen. Manager 3 zieht sich völlig zurück und es scheint, dass er sich in der hitzigen Atmosphäre nicht traut, seine Meinung zu sagen. Wer von den dreien ist nun wirklich authentisch und macht sie einzigartig?

Einfache Frage

Dies lässt sich am einfachsten mit einer einfachen Frage beantworten: Wem würdest du wohl auf Grund seiner Glaubwürdigkeit dein Vertrauen schenken? Wohl keinem.

Situationsbeurteilung

Da ich alle drei Manager sehr gut kenne, wage ich zu behaupten, dass keiner von ihnen wirklich authentisch handelt.

Beim Manager 1 haben wir noch am ehesten den Eindruck, dass er sich was traut, und deshalb authentisch ist. Doch seine Drohgebärden sind der Ausdruck von grosser Angst. Es ist die Angst zu verlieren. Von klein auf hat ihm sein Vater – ein hochrangiger Politiker – immer wieder eingetrichtert, dass es im Leben nur um eines geht: „Gewinne um jeden Preis!“ (Kleiner Exkurs: erkennst du einige Parallelen zum momentan mächtigsten Mann dieser Erde?).

Beim Manager 2 offenbart sich ebenfalls die Angst. Es ist die Angst, jemanden zu benachteiligen und daraus einen Nachteil zu ziehen. Und der Manager 3 zieht sich zurück, weil er Angst hat, verletzt zu werden.

Big Change - links Foto von Andreas Dudas in die Kamera Strahlend, rechts Informationen zum Newsletter zum Big Change

Gemeinsamkeit Angst

Alle drei haben also eines gemeinsam: sie handeln aus der Angst heraus. Sobald die Angst mitspielt und diese die Kontrolle übernimmt, verstellen wir uns oder spielen eine Rolle – wir werden zum Lamm, zum Monster, zum Diktator oder zu Duckmäuser.

In diesem Fall sind wir nicht mehr echt. Was dann passiert wissen wir alle: wir verlieren das Gesicht, das Selbstvertrauen und das Vertrauen der anderen.

Unsere Authentizität

Je besser wir uns selbst mit all unseren Ecken und Kanten kennen, je klarer unsere Lebensaufgabe wird, je mehr wir wissen wofür wir stehen, desto grösser ist die Kraft, uns selbst zu sein. Die Authentizität entspringt der Klarheit, dem Urvertrauen, dass unser bestes ICH das grösstmögliche Potenzial in sich trägt: wenn uns dies nicht nur bewusst wird, sondern wir dies auch fühlen, dann fangen wir an, uns zu schätzen. Wir sind in unserer Mitte und im Frieden mit uns selbst. So müssen wir nicht mehr mit anderen oder unserem Ego in den Krieg ziehen, um uns zu behaupten. Wir sind ganz einfach!

Dann können uns auch Tausende von Kritikern nicht mehr erschüttern. Wir können  zu uns und unserer Person, unseren Werten stehen und müssen nicht andere klein machen oder erniedrigen. Authentische Menschen stehen zu sich, ihrer Meinung und diese bei gleichzeitiger Wertschätzung der Andersartigkeit. Sie haben keine Angst nicht geliebt, verletzt zu werden oder sich zu blamieren.

Ein richtig authentischer Mensch

Lust auf einen richtig authentischen Menschen? Dann schau dir dieses kurze Video vom Kuhhornrebell an:

https://www.nzz.ch/schweiz/hornkuh-initiative-der-hornkuh-rebell-ld.18320

Möglich wird eine solch authentische Haltung nur, wenn wir vor nichts Angst haben oder dafür sorgen, dass diese nicht die Stimme unseres Herzens zuschüttet.

Zwei wirksame Strategien

Zwei wirksame Strategien im Umgang mit der Angst sind:
das Stärken unseres Selbstvertrauens und
uns zu fragen: Was kann dir denn im schlimmsten Fall schon passieren?

Willst du noch mehr DEIN bestes Ich entfalten? Suchst du (noch) mehr Begeisterung, Energie und Freude in deinem Beruf und Leben? Wenn ja, dann entfalte deine volle Strahlkraft und werde zum leuchtenden Vorbild.

In meinem neuen Buch „Leuchtendes Vorbild!“ erfährst du mehr. Dort bekommst du spannenden Input und interessante Informationen wie du mit deiner Strahlkraft Unternehmen und Welten bewegen kannst. Lade hier dein Probekapitel herunter.